Die Wälder der Rhön


Buchonia

Die Rhön war früher „Buchonia“, das Land ausgedehnter Buchenwälder. Erfreulicherweise nimmt der Anteil der Buche in den Wäldern wieder zu. Die Buchenwälder der Rhön sind nicht nur wichtige Lebensräume vieler Pflanzen und Tiere, sie liefern auch den umweltfreundlichen Rohstoff Holz.
Um dies dauerhaft zu gewährleisten, werden die Wälder nachhaltig und naturgemäß bewirtschaftet.
• Nachhaltig heißt, dass nur soviel Holz genutzt wird, wie wieder nachwachsen kann.
• Naturgemäß bedeutet, dass natürliche Wälder die Vorbilder für die Bewirtschaftung der Buchenwälder in der Rhön sind.


Vom Wald ins Wohnzimmer

Die Wälder der Rhön sind so der natürliche und nachhaltige Ursprung für die Möbel und Produkte der Rhönholzveredler. Neben der Buche werden viele andere Holzarten verarbeitet. Durch handwerkliche Fertigkeit wird der natürliche Rohstoff Holz zu individuellen und einzigartigen Möbeln und Einrichtungsgegenständen. Möbel der Rhönholzveredler entstehen auf direktem Weg vom Wald ins Wohnzimmer.